Termine Karriere Newsletter Kontakt

Zwischennutzung auf Columbus: Raum für geflüchtete Menschen

22. Oktober 2022

Die Gebäude aus ehemaligen Bundeswehr-Beständen können bis Anfang 2025 genutzt werden.

Sieben Wohngebäude stehen noch auf Columbus, dem künftigen Gewerbequartier von FRANKLIN. Nachdem die Bundeswehr diese zuletzt als Studierenden-Unterkünfte genutzten Häuser im Sommer geräumt hat, wurde die letzte Teilfläche an die MWSP übergeben. Wir stellen die Gebäude nun als vorübergehenden Wohnraum für Ukrainer*innen zur Verfügung, die aufgrund des russischen Angriffskrieges ihre Heimat verlassen mussten. Als Mieterin der Zwischennutzung fungiert die Stadt Mannheim. Etwa 200 Menschen sind bereits eingezogen; sie waren vorher in Erstaufnahmeeinrichtungen, Gemeinschaftsunterkünften oder Hotelzimmern untergebracht. Insgesamt bieten die Wohngebäude auf Columbus Platz für etwa 1.000 Personen. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche werden verschiedene Schulen im Umkreis von FRANKLIN besuchen. Die Gebäude können genutzt werden, bis auch in diesem Abschnitt von Columbus die Entwicklung des Gewerbegebiets beginnt. Die Vorbereitungsarbeiten sind aktuell für das erste Quartal 2025 geplant.